Grundsatz
Die Mietbedingungen regeln sich nach den gesetzlichen Vorschriften des BGB § 651 a-k und den folgenden Bedingungen, die die gesetzlichen Bestimmungen ergänzen. Mit der Anmeldung erkennt der Hüttenmieter diese Bestimmungen an. Wir vermitteln die Vermietung von Almhütten und Ferienhäusern.
Wir sind nicht selbst Vermieter, sondern der jeweilige Eigentümer ist der Vermieter.

Abschluss des Mietvertrages
Mit Ihrer telefonischen oder schriftlichen Anmeldung bieten Sie bindend den Abschluss eines Mietvertrages an. Er ist gültig, sobald Sie von uns die schriftliche Bestätigung erhalten, dass die Hütte für Sie gebucht ist.

Bezahlung
Nach Erhalt der Buchungsbestätigung ist eine Anzahlung von 15% des Mietpreises und die Bearbeitungsgebühr zu leisten. Der Restbetrag, zusammen mit den in unserer Seite angegebenen Nebenkosten, ist direkt mit dem Besitzer der Hütte bei der Schlüsselübergabe abzurechnen.


Gesamtkosten
Hüttenpreis : Wie in unserer Seite angegeben.
Bearbeitungsgebühr : EURO 18,— unabhängig von Mietdauer und Personenzahl.
Nebenkosten
Ortstaxe pro Person und Tag circa EURO 1,50 bis EURO 2.50
Kinder unter 14 zahlen keine Ortstaxe.
Müllsäcke nach Verbrauch pro Stück EURO 4,50
Endreinigung, Strom, Gas-, Holzkosten wie in unserer Seite angegeben.

Rücktritt
Stornogebühr bis 61 Tage vor Mietbeginn EURO 40,—
Stornogebühr 60 bis 31 Tage vor Mietbeginn 30% vom Mietpreis
Stornogebühr ab 30 Tage vor Mietbeginn 100% vom Mietpreis
Wir empfehlen eine Reise-Rücktrittskostenversicherung abzuschließen. Diese kann online oder in Ihrer Bank abgeschlossen werden.

Rücktritt durch den Vermieter
Wir sind berechtigt, den Mietvertrag im Falle nicht voraussehbarer höherer Gewalt, Streik oder Änderungen durch den Eigentümer, fristlos zu kündigen. Geleistete Zahlungen werden zurückerstattet.

Rechte und Pflichten
a) Das Mietverhältnis umfasst das Objekt mit allem Inventar, für die vertraglich festgesetzte Zeit. Es dürfen nicht mehr Personen das Objekt bewohnen als bei der Anmeldung angegeben wurden.
b) In der Regel kann am Anreisetag das Mietobjekt um 15.00 übernommen und muss am Abreisetag um 10:00 verlassen werden. Davon abweichende Zeiten können vereinbart werden.
c) Alle Gegenstände, Möbel und sonstige Einrichtungen, dürfen vom Mieter unter Achtung der Hüttenordnung benützt werden. Auftretende Schäden oder Mängel müssen unverzüglich durch den Mieter gemeldet werden. Er haftet für die Schäden, die von ihm und den ihn begleitenden Personen, verursacht werden. Bei Übernahme des Objekts kann vom Vermieter eine Kaution verlangt werden.
d) Der Mieter ist verpflichtet, die Hütte in gereinigtem Zustand zu hinterlassen. Unabhängig davon ist der Hüttenbesitzer berechtigt, Kosten für die Endreinigung, wie in unserer Seite angegeben, zu verlangen.
e) Haustiere dürfen mitgenommen werden, wenn es nicht ausdrücklich in unserer Seite verboten wird. Der Tierhalter ist jedoch verpflichtet sein Haustier immer unter Kontrolle zu halten, da viele Hütten in Jagdgebieten oder auf Viehweiden stehen. Der Mieter haftet für Schäden, die durch sein Haustier verursacht werden. Die Hütte soll frei von Hundehaaren und  Futterdosen  verlassen  werden.
Ein Heimtierausweis, laut den gesetzlichen Bestimmungen, ist mitzuführen.
f) Sollten Sie Reklamationen haben, so wenden Sie sich bitte zuerst an den Besitzer. Sollte dieser die Entgegennahme der Reklamation verweigern, so verständigen Sie bitte umgehend uns. Reklamationen nach Ihrer Abreise können wir nicht mehr entgegennehmen.
g) Es wird keine Versicherung für den Mieter und dessen Eigentum abgeschlossen.

Haftung
Alle Hütten wurden von uns besichtigt und darauf basierend die Hüttenbeschreibung nach bestem Wissen und Gewissen ausgearbeitet. Eine Garantie für die Richtigkeit der Angaben kann nicht gegeben werden. Eine eventuelle Haftung des Vermieters ist auf die Höhe des Mietpreises begrenzt.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Starnberg.